Diagnostik von Nase und NNH

Wir nehmen die Diagnostik von Nase und Nasennebenhöhlen (NNH) vor. Anschließend bieten wir Ihnen entsprechende individuelle Therapievorschläge an.

Diagnostik von Erkrankungen der Nase und Nasennebenhöhlen:

  • Rhinomanometrie (Luftdurchgängigkeitsprüfung der Nase)
  • Allergieteste
  • Riechtest
  • Endoskopische Untersuchung
  • Modernste bildgebende Diagnostik mittels Digitaler Volumentomographie (DVT)

Nasenendoskopie

Bei einer Nasenendoskopie untersuchen wir das Innere der Nase mit Endoskopen. Die Untersuchung gibt Aufschluss über die Beschaffenheit von Nasenhaupthöhle, Nasenscheidewand und Nasenschleimhaut. Ebenfalls kann die Art des Nasensekrets bestimmt werden. Man unterscheidet zwischen vorderer, mittlerer und hinterer Nasenspiegelung. Es handelt sich hierbei um eine sehr genaue Untersuchungsmethode. Oft lassen sich dadurch operative Eingriffe vermeiden.

Eine Nasenendoskopie ist beispielsweise angezeigt bei:

  • vergrößerten Polypen
  • Blut- und Eiteransammlungen
  • Nasenscheidewandkrümmung
  • Schleimhautschwellungen
  • vergrößerter Rachenmandel
  • Schleimhautgeschwüren

Chronische Entzündungen

Infektionserkrankungen der Nase entstehen meist im Rahmen einer Erkältung. Nisten die Bakterien sich in den Nasennebenhöhlen oder der Stirnhöhle ein, entsteht dort eine Schleimhautentzündung oft mit eitrigem Sekret. Kann dieser nicht abfließen, kommt es zu einem schmerzhaften Druck im Gesicht und der Geruchssinn ist gestört. Heilt die Entzündung nicht aus, kann die Nasennebenhöhlenerkrankung (Sinusitis) chronisch werden. Bei einer chronischen Entzündung der Nasennebenhöhlen können aber auch anatomische Besonderheiten die Ursache sein wie z. B. eine verkrümmte Nasenscheidewand oder Allergien.

Von einer Rhinosinusitis spricht man, wenn gleichzeitig Schleimhäute der Nase und der Nasennebenhöhle entzündet sind. Symptome sind Dauerschnupfen, eingeschränktes Riechvermögen, Kopfschmerzen sowie Schleimbildung im Rachen. Akute und chronische Entzündungen behandeln wir mit Phytotherapie (pflanzliche Arzneimittel) und anderen Naturheilverfahren. Wir setzen die medikamentöse Therapie nach neusten Leitlinien und Erkenntnissen ein.

Zeigt die konservative Behandlung keinen langfristigen Erfolg, kann eine Operation der Nasennebenhöhlen empfehlenswert sein.

Chronische Nasennebenhöhlen- und Mandelentzündungen können Folgeerkrankungen, wie z. B. Herz-Kreislauf-Probleme und Rheuma, verursachen. Die Zusammenarbeit mit Fachärzten andere Disziplinen ist bei der Ursachenforschung wichtig, damit möglichst frühzeitig eine effektive Behandlung eingeleitet werden kann.

Gemeinschaftspraxis für HNO-Heilkunde, Phoniatrie und Pädaudiologie
Friedrichstr. 24-26
45964 Gladbeck


02043 987480 02043 9874822 praxis@3hno.de


Sprechzeiten
Mo08:00 - 11:30 | 14:00 - 17:30
Di08:00 - 11:30 | 14:00 - 17:30
Mi08:00 - 11:30
Do08:00 - 11:30 | 14:00 - 18:00
Fr08:00 - 11:30 | 13:00 - 16:00
Anruf E-Mail Anfahrt Zeiten Kontakt­formular
Rezept Überweisung Anamnesebogen

Öffnungszeiten

Mo08:00 - 11:30 | 14:00 - 17:30
Di08:00 - 11:30 | 14:00 - 17:30
Mi08:00 - 11:30
Do08:00 - 11:30 | 14:00 - 18:00
Fr08:00 - 11:30 | 13:00 - 16:00
Webseite übersetzen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von zu laden.

Inhalt laden

Empfehlen Sie uns weiter
Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.

Liebe Patientinnen und Patienten,

hiermit möchten wir darauf hinweisen, dass aufgrund
unseres Hygienekonzeptes weiterhin das Tragen einer FFP1 oder FFP2
Maske in unserer Praxis erforderlich ist.

Ihre HNO-Praxis
Ambrus und Keimer