Stimm und Sprachprobleme

Stimmbanddiagnostik

Bei einer Stimmbandlähmung (Recurrensparese) ist der Nerv geschädigt, der die Stimmbänder im Kehlkopf versorgt. Die gestörte Reizübertragung kann zu Problemen beim Sprechen, Atemnot und unter Umständen sogar zum Stimmverlust führen. Es kann eine einseitige oder beidseitige Stimmbandlähmung vorliegen. Ursachen für eine Stimmbandlähmung können beispielsweise vorangegangene Operationen, Verletzungen (Halstrauma), Tumore oder Infektionen sein.

Zur Beurteilung der Beweglichkeit der Stimmbänder erfolgt meist eine endoskopische Untersuchung des Kehlkopfes. Diese dient auch dazu, andere krankhafte Veränderungen auszuschließen. Zur weiteren Abklärung kann bei Bedarf eine Stroboskopie vorgenommen werden, bei der das Schwingungsverhalten der beiden Stimmbänder untersucht und sichtbar gemacht werden kann. Mit dem Gerät können funktionelle Stimmstörungen erkannt und unterschieden werden. Gegebenenfalls kann auch eine Ultraschalluntersuchung des Halses und der Schilddrüse angezeigt sein.

Anatomische und funktionelle Störungen

Anatomische und funktionelle Störungen, die Stimme und Sprache behindern, können in jedem Lebensalter auftreten. Organische Auslöser von Stimmstörungen sind z. B. Gewebeveränderungen wie Zysten und Polypen oder Auflagerungen auf den Stimmlippen sowie gut- oder bösartige Tumore (Kehlkopfkrebs). Auslöser können auch ein Schlaganfall, andere Erkrankungen (Multiple Sklerose, Morbus Parkinson etc.) und Veränderungen durch Unfälle oder Operationen sein.

Stimm- und Sprachprobleme können aber auch durch Veränderungen der Stimmlippen durch Überlastung (langes Sprechen, Singen), falschen Stimmgebrauch und psychische Belastungen entstehen. Vor allem bei Berufsgruppen, die ihre Stimme sehr belasten, liegen oft funktionelle Stimmstörungen vor. Eine frühzeitige Abklärung durch den HNO-Arzt ist wichtig. Die Ursachenforschung steht an erster Stelle, zuerst muss eine mögliche anatomische Ursache abgeklärt werden. Wir nehmen in unserer Praxis die Diagnostik und Therapie von Stimm- und Sprachproblemen vor.

Die Entwicklung der kindlichen Sprache sollte von Eltern aufmerksam beobachtet werden. Entwicklungsstörungen in der Sprache sind später nur schwer wieder aufzuholen. Werden die Probleme frühzeitig erkannt, kann schnell eine geeignete Behandlung bei Ihrem Kind eingeleitet werden. Wir führen das gesamte Spektrum der Hals-Nasen-Ohrenärztlichen Untersuchungen durch. Gegebenenfalls leiten wir Ihr Kind an einen Facharzt für Phoniatrie und Pädaudiologie sowie zur Logopädie weiter.  

Gemeinschaftspraxis für HNO-Heilkunde, Phoniatrie und Pädaudiologie
Friedrichstr. 24-26
45964 Gladbeck


02043 987480 02043 9874822 praxis@3hno.de


Sprechzeiten
Mo08:00 - 11:30 | 14:00 - 17:30
Di08:00 - 11:30 | 14:00 - 17:30
Mi08:00 - 11:30
Do08:00 - 11:30 | 14:00 - 18:00
Fr08:00 - 11:30 | 13:00 - 16:00
Anruf E-Mail Anfahrt Zeiten Kontakt­formular
Rezept Überweisung Anamnesebogen

Öffnungszeiten

Mo08:00 - 11:30 | 14:00 - 17:30
Di08:00 - 11:30 | 14:00 - 17:30
Mi08:00 - 11:30
Do08:00 - 11:30 | 14:00 - 18:00
Fr08:00 - 11:30 | 13:00 - 16:00
Webseite übersetzen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von zu laden.

Inhalt laden

Empfehlen Sie uns weiter
Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.

Liebe Patientinnen und Patienten,

hiermit möchten wir darauf hinweisen, dass aufgrund
unseres Hygienekonzeptes weiterhin das Tragen einer FFP1 oder FFP2
Maske in unserer Praxis erforderlich ist.

Ihre HNO-Praxis
Ambrus und Keimer